Erstsemesterinfo

Das Studium der Zahnmedizin verbindet medizinisches Verständnis mit handwerklichen Fähigkeiten.
Daher ist es essentiell sich ehrlich die Frage zu stellen, ob man sowohl die Fähigkeit zum schnellen Verstehen und Auswendiglernen als auch sie nötige Fingerfertigkeit mitbringt. Es ist daher sehr empfehlenswert letztere im Praktikum beim Zahntechniker zu erproben.
Es sollte klar sein dass, dieses Studium eines der zeitintensivsten überhaupt ist.
Doch natürlich bedeutet Zahnmedizin studieren an der RWTH nicht ausschließlich Anstrengung und Lernen.
In der Einführungswoche erhalten die „Neuen" eine offizielle Einführung und lernen bei der Klinikumsführung sich im UKA zu orientieren.
Bei der Erstiralley erhalten sie die Chance, die Stadt Aachen kennen zu lernen und neue Kontakte zu Knüpfen.
Um einen Vorgeschmack auf kommendes zu gewähren werden im Rahmen dieser Woche am praktischen Tag gegenseitig Abformungen genommen und Gipsmodelle des eigenen Gebisses hergestellt.
Des Weiteren bietet die Fachschaft ein Ersti-Wochenende am Ruhesee an.
Während des interessant gestalteten Programms wird das Zugehörigkeitsgefühl gestärkt und semesterübergreifende Freundschaften geschlossen.
Auch wenn das Arbeitspensum sehr hoch ist und den Studenten einiges abverlangt wird, ist der Zusammenhalt der Kommilitoninnen
und Kommilitonen beispielhaft und hilft einem besonders in der Startphase sich zurechtzufinden. Wir sorgen dafür, dass auch
die sozialen Aspekte nicht zu kurz kommen, da wir der festen Überzeugung sind, dass ein guter Arzt weit mehr beherrschen muss als nur sein Handwerk.
 
 
Wir freuen uns auf euch und wünschen viel Erfolg und Freude für die Zukunft an der RWTH
Eure Fachschaft der Zahnmedizin